Informationen Covid 19

Neuigkeiten zu Covid 19

Infos per 04.10.21

(Änderungen werden blau markiert)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Auf dieser Seite finden Sie jeweils die aktuellsten Informationen zur Schule und zu den Massnahmen bezüglich Covid-19.
Aufgrund der stark gestiegenen Fallzahlen nach den Sommerferien hat der Regierungsrat entschieden, das präventiv-repetitive Testen ab 25. Oktober 2021 vorerst an allen Primarschulen (1.- 6. Klasse) inkl. Privatschulen durchgeführt werden. Die Massnahme ist bis 17. Dezember 2021 befristet.
Die Testungen erfolgen einmal pro Woche. Die Teilnahme ist sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für das Schulpersonal freiwillig. Für die Erfassung der Anzahl testwilliger Schulkinder werden den Eltern ein entsprechender Brief und eine Einverständniserklärung zugestellt.
Es geht mit dieser Massnahme darum, einem Anstieg der Fallzahlen nach den Herbstferien wirksam zu begegnen. Gemäss Erhebungen des BAG führen präventiv-repetitive Test zu einer deutlichen Senkung der Inzidenzzahlen an den Schulen und im Umfeld von Schulen.
Voraussichtlich werden keine Klassen-Quarantänen mehr angeordnet, sondern nur noch die gezielt positiv getesteten Personen isoliert. Die Maskentragpflicht für die Erwachsenen entfällt voraussichtlich ab 8. November 2021.
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 8. September 2021 die Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19Epidemie (Covid-19-Verordnung besondere Lage) angepasst und insbesondere die Zertifikatspflicht ausgeweitet
DEK-Entscheid 2 mit den aktuellen Weisungen und dem integrierten Schutzkonzept zur Umsetzung der Corona-Massnahmen (wichtige Änderungen sind gelb markiert).
Mit der Verbreitung der Delta-Variante und angesichts der Tatsache, dass Kinder über keinen Impfschutz verfügen, müssen die Schulen mit der Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen weiterhin dazu beitragen, die Verbreitung des Virus möglichst zu reduzieren. Es gilt, eine gute Balance zwischen Einschränkungen und „normalem“ Schulbetrieb zu finden. 
Konkret gilt somit bis auf Weiteres:
– Elternabende können mit einem Elternteil je Kind durchgeführt werden.
– Alle Personen müssen beim Betreten der Schulgebäude eine Maske tragen.


Meldung von Corona-Fällen

Für die Weiterleitung ans Contact-Tracing TG werden die unten stehenden Informationen dringend benötigt. Eine korrekte Meldung erspart der Schulleitung das Nachfragen und somit einiges an Zeit.
Meldungen müssen in folgenden Fällen direkt an die Schulleitung per E-Mail erfolgen:
– Infizierte Personen mit positivem Test
– Kontaktpersonen zu infizierten Personen (z.B. Kinder zu positiv getesteten Eltern oder zu positiv getesteten Kindern)
– Die Quarantäne bei den Kindern kann durch einen negativen PCR-Test bereits nach 7 Tagen (ansonsten 10 Tage) wieder aufgehoben werden.
Folgende Angaben sind für die Meldung notwendig:
– Name
– Vorname
– Geburtsdatum
– Wohnadresse
– Telefonnummer
– E-Mailadresse
Ebenfalls ist der Sachverhalt kurz zu schildern:
– Zeitpunkt des Symptom-Beginns der infizierten Person
– Datum des Corona-Tests (Abnahmedatum und Resultatdatum)
– Informationen über allfällige Risikokontakte
Freundliche Grüsse
Rolf Fuchs
 
Geltende Hygienemassnahmen
  • Regelmässiges Händewaschen mit Seife
  • Abstand der Schulkinder zur Lehrperson soll 1.5m betragen
  • Lehrpersonen können sich durch Masken schützen (werden durch die Schule zur Verfügung gestellt)
  • Mehrfaches Desinfizieren der vorgeschriebenen Kontaktflächen
  • Jugendliche (ab 12 Jahren) und Erwachsene müssen beim Betreten des Schulhauses den Abstand von 1.5m einhalten können oder vor dem Schulhaus warten (Zutritt ohne die Einhaltung des Abstandes nur mit Maske möglich).
Bei diesen Symptomen bleibt Ihr Kind zuhause:
  • Fieber
  • Starker Husten
Zusätzliche Symptome, die einen Arztbesuch notwendig machen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Glieder-/Muskelschmerzen
  • Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns

Falls bei erkrankten Kindern kein Covid-Test durchgeführt wurde und kein Arztbesuch stattgefunden hat, bleiben diese 3 Tage zu Hause und können wieder zur Schule, wenn sie 24h frei von Symptomen waren.

Wurde ein Covid-Test mit negativem Resultat durchgeführt, dürfen die Kinder wieder zur Schule, sobald sie 24h ohne Symptome sind.

Falls ein Arzt bescheinigt, dass ein Kind nicht an Covid leidet und der Schulbesuch unbedenklich ist, dann darf ein Kind wieder zur Schule (dieser Entscheid steht über den Empfehlungen des BAG und des Amtes für Volksschule – der Arzt trägt die Verantwortung).

Die mündliche Bescheinigung des Arztes ist ausreichend – es braucht kein Arztzeugnis!